HummingWhale – So finden Sie heraus, ob Sie betroffen sind und wie Sie sich schützen können

Der sogenannte „HummingWhale“ Trojaner konnte an Googles Sicherheitskontrollen vorbei in den Play Store gelangen. Über 30 Apps, die mit dieser Schadsoftware infiziert sind, wurden bereits entdeckt. Auf dieser Seite sagen wir Ihnen, welche Apps betroffen sind und erklären Ihnen, wie Sie sich künftig vor solchen Schädlingen schützen können.

Diese Android Apps sind mit dem HummingWhale Trojaner infiziert

Wenn Sie eine dieser Apps auf Ihrem Android Smartphone installiert haben, sollten Sie diese schnellstmöglich wieder deinstallieren und Ihr Gerät anschließend auf Schadsoftware untersuchen.

So schützen Sie Ihr Smartphone vor HummingWhale und anderen Schädlingen

Google, Apple und Co. reagieren zwar immer sehr schnell und entfernen bösartige Apps wieder aus dem ihren App Stores, aber an diesem Punkt können sich schädliche Apps bereits auf vielen Geräten befinden wie der aktuelle Fall zeigt.

Achten Sie daher immer darauf, dass Sie eine aktuelle Sicherheits-App auf Ihrem Smartphone installiert haben. Am besten unsere neue Norton Mobile Security App.

Diese App schützt Ihr Android oder iOS Smartphone sicher und zuverlässig vor Gefahren aus dem Internet und vor Trojanern, Viren und Würmern, die sich in scheinbar harmlosen Apps verstecken.

Weitere Themen: